RSS

Faszination Chlorophyll Prints

Die Photographie mit den Mitteln der Natur ist einfach faszinierend und beschäftigt mich im Moment gerade recht stark. Je nach Technik erreicht man Ergebnisse, welche schon fast an Photographien auf Photopapier herankommen.
Besonders geeignet ist dafür das Blatt des Maiglöckchen (Convallaria majalis).

800px-Illustration_Convallaria_majalis0a

Man sucht sich ein möglichst schönes und gleichmässiges Blatt, wählt ein passendes Folienpositiv aus und platziert dieses auf dem Blatt. Das ganze kommt dann in ein Sandwich aus Glasplatten  oder in einen Belichtungsrahmen.

making_01

Die Belichtung dauert bei grossem Anpressdruck rund 6 Stunden in der prallen Sonne. Was im Blatt chemisch genau vor sich geht erspare ich Euch hier. Wen es interessiert kann sich hier reinlesen. Nach der Belichtungs ist das Blatt relativ braun geworden. Ich habe festgestellt, dass der Anpressdruck dabei eine grosse Rolle spielt. Bei grossem Druck und dickem Glas trocknet das Blatt viel schnelles aus und wird braun. Das Resultat ist dann bedeutend besser als bei einem noch leicht grünen Blatt.

20200531_dan_baby

Ein simples Experiment, welches mit etwas Übung absolut faszinierende Resultate ergiebt.

Ich wünsche Euch wie immer gut Licht!     Euer  Dan

 

20200601_6std_foliennegativ_Kodak_1

20200531_Mahi

20200601_pure_nature_1

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Alternative Chlorophyll Photographie

Ein kleines Experiment von heute, mal ganz ohne Chemie und giftige Dämpfe. Die Chlorophyll Photographie nutzt die Chemie der Pflanzen um eindrückliche und einzigartige Photographien zu zaubern.
Schon seit langem faszinieren mich die riesigen Blätter der Weissen Pestwurz in unserem Wald. Also habe ich mir ein solches geholt, ein Photo-Positiv auf eine Folie gedruckt und dieses zusammen mit dem Blatt zwischen eine Holzplatte und eine Glasscheibe  eingespannt. Das „Sandwich“ wurde dann während rund sechs Stunden in der prallen Frühlingssonne belichtet.
Dabei verfärbt sich das Blatt unter Einwirkung der UV-Strahlung in ein helles Beige Braun. Dort wo keine Sonne hinkommt bleibt die Pflanze dunkler. Der Kontrast variert von Pflanze zu Pflanze und ist auch von der Intensität der Sonne abhängig. Jede Chlorophyll Photographie ist deshalb ein einzigartiges Unikat.

Solltet Ihr auch mal versuchen – macht echt Spass!           Euer Doc

20200517_BUTTERBUR_6H_01

20200517_BUTTERBUR_6H_02

20200517_BUTTERBUR_6H_03

 

Schlagwörter: , , , , , ,

Eine „ADLER MODELL 15“ aus dem Jahr 1915

Heute war ein grandioser Tag! Eine liebe Freundin brachte ein absolut fantastisches Geschenk vorbei. Sie habe die Maschine aus einem Estrich in Stein am Rhein und habe sofort an mich gedacht. Der Holzdeckel sei sicher zu gebrauchen – die Maschine könne ich ja entsorgen. Beim ersten Blick unter die Holzabdeckung dachte ich an eine Schreibmaschine aus den 40er Jahren. Diese alten Maschinen sind sehr zahlreich und sehen sich alle relativ ähnlich mit den schwarzen Metallgehäusen. Beim zweiten Blick fiel mir jedoch die untypischen Schlaghebel auf – oder anders gesagt die sehr speziellen horizontalen Schubstangen. Also musste ich unbedingt einmal Dr. Google fragen, welche ADLER Maschinen denn mit Schubstangen gearbeitet haben. Die Überraschung war gross. Es handelt sich bei der Maschine um eine „ADLER 15“ aus dem Jahr 1915. Diese Maschinen wurden ab 1909 gebaut und waren damals mit ihren vierreihigen Tastaturen sehr extravagant. Das Tasten-Layout entspricht bereits in etwa dem Tastatur-Layout eines Computer Keyboards.
Eine traumhafte Maschine, welche ich sicher nicht umbauen werde. Sie wird sanft restauriert und wird dann wohl meine aktuelle MERCEDES Alltagsschreibmaschine ersetzen.

ADLER_MODELL_15_-_1915_-_02

ADLER_MODELL_15_-_1915_-_01

ADLER_MODELL_15_-_1915_-_03

ADLER_MODELL_15_05

ADLER_MODELL_15_06

 

Schlagwörter: , , , , ,

 
%d Bloggern gefällt das: