RSS

Der thermoelektrische Aetherwellen-Empfänger

Werte Steampunker, liebe Freunde

Nun ist er fertiggestellt – und es erfüllt mich mit grossem Stolz, dass er tatsächlich funktioniert!
Nachfolgend ein Auszug aus dem Pressetext zu dieser neuartigen Erfindung:

„Der Steampunk-Künstler Daniel Tännler aka „The Chocolatist“ kombiniert in seinem neusten Werk, dem feuerbetriebenen Radio, ein Sammelsurium an Einzelteilen aus Altmetall- und Elektroschrott-Containern. „Nur ein paar Schrauben und Gewindestangen sind gekauft“ sagt der Künstler. „Sogar das verwendete Holz stammt von einer alten Schrankrückwand“.

Das Herz der Maschine besteht aus einem sogenannten Peltier-Element. Dieses Element wird von unten mit Teelichtern erhitzt und gleichzeitig von oben mittels einem alten PC-Kühler gekühlt. Durch die Temperaturdifferenz wird elektrischer Strom erzeugt und in das zuoberst angeordnete Radiomodul geleitet. Nach knapp drei Minuten Vorheizzeit kann dann dem gewüschten Radioprogramm gelauscht werden.

Der vorgestellte thermoelektrische Aetherwellen-Empfänger ist das bekanntlich weltweit erste Gerät, welches den thermoelektrischen Generator und die Radio-Einheit in einer einzigen Maschine vereint.“

Pressetext-Download

Hochachtungsvoll        The Chocolatist

thermo electric radio - 34

thermo electric radio - 36

thermo electric radio - 37

thermo electric radio - 39

thermo electric radio - 40

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: