RSS

Das SteamPAD – Der Tablet Computer einer vergangenen Zukunft

Werte Steampunker, liebe Freunde

Das iPad ist ein tolles Gerät. Trotzdem kann man sich als Steampunker nicht so recht an diesem schlichten Plastikgerät erfreuen. Dazu kommt auch noch die Tatsache, dass Millionen von Menschen mit dem genau gleichen Gerät herumlaufen… das ist doch einfach langweilig!

Als Steampunker habe ich mir deshalb Gedanken gemacht, wie ein Tablet Computer wohl Ende des 19. Jahrhundert ausgesehen hat. In einer Zeit als Maschinen noch eine individuelle Seele hatten und kleine Kunstwerke aus Holz, Messing und Kupfer waren.

Nach vielen Stunden Kopfzerbrechen und viel Arbeit in meinem kleinen Laboratorium ist es nun fertiggestellt:

Das SteamPAD

47

56

Es besteht zu fast 100% aus dem Abfall unserer Industriegesellschaft. Neben einem defekten DELL Laptop „Latitude D600“ aus dem Elektroschrott wurde viel Altmetall und eine Schrankrückwand zu einem edlen Steampunk Kunstwerk verarbeitet. Um das Tablet auch als Desktop Computer verwenden zu können, wurde ein Ständer aus einer alten Staffelei hergestellt.

Nachfolgend einige Lichtbilder des SteamPADs:

54

53

52

steampad

Der Desktop des installierten Windows XP wurde mit Hilfe von ROCKERDOCK und RAINMETER personalisiert und verleiht dem Gerät den realistisch wirkenden Steampunk Look der spätviktorianischen Zeit.

Details zu diesem Theme habe ich früher einmal im Rauchersalon gepostet:  http://salon.clockworker.de/profiles/blogs/steampunk-windows-theme-icons

62

Das Herz des SteamPADs wird von einem LIPO-Akku mit einer Kapazität von 2100mAh / 11,1V angetrieben. Die Spannung wird von rund 12V auf knapp 20V hochtransformiert. Bedient wird das Tablet mit einer Gesten-Maus und Lederhandschuh, welche zur Zeit noch in Arbeit sind.

In der nachfolgenden Collage finden Sie einen kleinen Einblick in den Bauablauf. Auf der Aetherplattform von INSTRUCTABLES finden Sie eine kleine Bauanleitung zum SteamPad.

steampad collage

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: