RSS

Die AGFA BOX 44 aus dem Jahre 1932

04 Nov

Gestern habe ich auf einem Flohmarkt eine antike Boxkamera entdeckt und für wenige Taler ergattert. Die AGFA BOX 44, auch PREISBOX genannt, war die erste im grossen Stil in Deutschland verkaufte Kamera. Sie kostete damals 4 Reichsmark und wurde in Form einer AKTION angeboten. Man musste 4 Reichsmark-Münzen sammeln, welche jeweils mit den Buchstaben „A“, „G“, „F“ und „A“ geprägt waren. Normalpreis der Kamera war im Jahr 1932 rund 7 Reichsmark.

AGFA_BOX_44_-_1932_web

Heute habe ich die Kamera gereinigt und durchgecheckt – sie ist in einem sehr guten Zustand. Ich konnte es mir nicht verkneifen trotz dem schlechten Wetter einen ersten Schuss zu wagen. Also wurde die Kamera kurzerhand mit einem 6cm x 9cm grossen Stück 40 jährigem Baritpapier geladen und ab ging’s in den Garten.
Ich schätzte den EV Wert grob auf 12 und wusste, dass die Kamera eine Fixblende von f:11 hat. Mit dem alten Baritpapier, welches einen ISO-Wert von nur 0.2 hat ergab dies eine Belichtungszeit von knapp 30 Sekunden. Ideal also für den manuellen Verschluss der Kamera.
Neugierig wurde das Stück Papier entwickelt und siehe da: bereits der erste Versuch zeigt ein ganz ansehnliches Bild. Einfachheitshalber habe ich das Negativ eingescannt und digital entwickelt:

20181104

Die nächste Idee wäre nun einen Baritpapier-Streifen zu schneiden, zusammenzukleben und auf die alte Filmspule zu wickeln. Somit liessen sich mehrere Bilder nacheinander schiessen. Ich werde Euch in einem nächsten Beitrag dann von diesem Versuch erzählen…

 
Kommentare deaktiviert für Die AGFA BOX 44 aus dem Jahre 1932

Verfasst von - 4. November 2018 in Steampunk News

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

 
%d Bloggern gefällt das: